Volltextsuche auf: https://app.tuttlingen.de
Meine Stadt

Kinderbetreuung

Kindergarten Torhaus

Graf-von-Stauffenberg-Platz 2
78532 Tuttlingen
Stadtteil: Tuttlingen
E-Mail senden / anzeigen
Leitung
Frau Karla Bügel
Träger
Stadt Tuttlingen
Rathausstraße 1
78532 Tuttlingen
Öffnungszeiten

Verlängerte Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag:

07:00-13:30 Uhr

Krippengruppe:

Montag bis Freitag:

07:00-13:30 Uhr

Ganztagesgruppe:

Montag bis Donnerstag:

07:00-17:00 Uhr

Freitag:

07:00-16:00 Uhr

Gruppen
Gruppenzahl: 2+1 Krippe
Weitere Informationen zur Kindertageseinrichtung

Die Kindertagesstätte Torhaus liegt am nördlichen Stadtrand von Tuttlingen im Wohngebiet Tiergarten. Das Torhaus wurde von der Tuttlinger Wohnbau GmbH als Kindertagesstätte und Wohnhaus konzipiert und gebaut. Stadt Tuttlingen ist hier Mieter und unterhält die Einrichtung. Im Februar 2021 wurde das Torhaus fertiggestellt und bezogen.

Betreuungskapazitäten

Die Kindertagesstätte Torhaus bietet Platz für 3 Gruppen. Es gibt 2 Kindergartengruppen für Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt mit derzeit insgesamt 45 Plätzen. Es handelt sich um eine reine VÖ – Gruppe für 25 Kinder und eine gemischte Gruppe mit VÖ- und Ganztageskindern mit insgesamt 20 Plätzen. Darüber hinaus haben wir eine Krippengruppe für insgesamt 10 Kinder im Alter von 12 Monaten bis 3 Jahren.

Gruppen

Alle Gruppenräume sind individuell gestaltet und orientieren sich an der aktuellen Gruppenstruktur. Die pädagogischen Fachkräfte setzen sich regelmäßig mit der Raumgestaltung auseinander, um in Anlehnung an die Bedürfnisse und Interessen der Kinder den Raum von Zeit zu Zeit umzugestalten. Die Kinder sollen den Gruppenraum als einen Ort des Rückzugs, der Ruhe und Geborgenheit, des Zusammenseins und der Freude, aber auch als ein Ort der Freiheit empfinden. Sie finden unterschiedliche Spielmaterialen und Themenbereiche darin vor, die ihnen eine gute Grundlage für eine ganzheitlich und spielerische Förderung und selbstständige Entwicklung bieten.

Die Kinder sollen sich bei uns im Torhaus ihren Fähigkeiten und ihren Interessen entsprechend mit den Themen auseinandersetzen die für sie im Moment wichtige Erfahrungen bieten und Entwicklungsschritte bereithalten.

Pädagogik

Wir richten unsere pädagogische Arbeit frei nach Friedrich Fröbel aus. Unser Ziel ist es, geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen und den Bildungsprozess des Einzelnen in der Gemeinschaft zu unterstützen.

Im Mittelpunkt der Fröbelpädagogik steht das Kind mit seinen individuellen Entwicklungsbedürfnissen. Wir sehen das Kind als Teil der Welt und als eigenständiges Individuum, das sich entfalten und sich die Welt aneignen möchte.

Wir geben den Kindern Raum, Zeit und den sicheren Rahmen, so dass es sich aus sich heraus entwickeln kann. Unser Handeln und unsere Angebote orientieren sich an den Bedürfnissen und Fähigkeiten der Kinder.

Dabei ist der Orientierungsplan Baden-Württemberg die Grundlage für unsere pädagogische Arbeit. Er lädt ein, die Welt mit den Augen der Kinder zu sehen. Wie ein roter Faden zieht sich diese Perspektive durch die Texte und die Fragen, auf die es im Kindergarten ankommt:

Was kann das Kind?

Was will das Kind?

Was braucht das Kind?

Wie erfährt das Kind die Welt?

Wie wird es ein Mitglied der Gemeinschaft?

Wie entwickelt es sich zu einem unverwechselbaren Menschen, der aktiv am Leben Teil hat?

Wie wird man in Bildungs- und Erziehungsprozessen der unaufhebbaren Würde des Kindes gerecht?

Im Orientierungsplan geht es um das Grundverständnis von Bildung und Erziehung, den sich daraus ableitenden Zielen und den Kooperationsfeldern des Kindergartens.

Für uns ist der Orientierungsplan eine Richtschnur für eine frühe, individuelle und begabungsgerechte Förderung der Kinder. Er gibt den Rahmen und die Bildungsziele vor, die bei der Umsetzung der pädagogischen Arbeit zu berücksichtigen sind.

Durch die eng miteinander verknüpften Bildungs- und Entwicklungsfeldern bietet der Orientierungsplan konkrete Anhaltspunkte wie wir die uns anvertrauten Kinder in einer engen Bildungspartnerschaft mit den Eltern in ihrer Entwicklung begleiten können.

Menü zurück Seite
neu laden
zur
Startseite
mehr
Infos
Hilfe schließen
Direkt nach oben